Säuglings- und Kinderphysiotherapie

Säuglings- und Kinderphysiotherapie

Die pädiatrische (Kinder) Physiotherapie befasst sich mit dem Kind vom frühgeborenen Säugling bis zum heranwachsenden Teenager.

Ihre Behandlungsformen orientieren sich an seinem Alter und dem Niveau seiner Kompetenzen. Die Betreuung wird im Dialog mit dem Kind und seiner familiären, medizinischen und schulischen Umgebung durchgeführt. Besondere Aufmerksamkeit wird auf die Prävention von Sekundarschäden gerichtet, wodurch die Qualität des zukünftigen Lebens der Kinder begünstigt wird.

 

Typische Probleme bei denen Säuglings und Kinderphysiotehrapie eingesetzt wird:

  • Blockierungen durch Gebrurtstraumen
  • Wirbelsäulenprobleme / Skoliose usw.
  • Muskelerkrankungen
  • Schiefhals (Torticollis)
  • Behandlung von Bewegungsmustern (z.B. bei fehlender Drehung vom Rücken zur Seite oder Krabbeln)
  • Entwicklungsverzögerungen und Behinderungen
  • ADHS
  • Gleichgewichts- und Koordinationsstörungen
  • Störungen des Zentralen Nervensystems
  • Frühchen

 

Die häufigsten Therapieformen die in der Säuglings- und Kinderphysiotherapie zum Einsatz kommen sind die Vojta-Therapie*, die Neurologische Physiotehrapie und Krankengymnastik.

 

*Bei Schädigungen des Zentralen Nervensystems wird der Impuls einer auszuführenden Bewegung schlechter wetergeleitet. Durch Stimulation an bestimmten Körperzonen wird dieser verstärkt, was zu einer Verbesserung der Bewegungsmuster führt, wie z.B. eine Krabbel- oder Drehbewegungen.

 

 

 

Übersicht

PHYSIOTHERAPIE AM BOULEVARD

Hauptstrasse  64
8280 Kreuzlingen

 

www.webagentur.ch   |    Impressum